Campus Party in Berlin: 24h Mobile Hackathon lockt mit 3000€ Preisgeld!

Eine knappe Woche lang, vom 21.8.2012 bis zum 26.8.2012, 24 Stunden am Tag, werden sich tausende „Campuseros“ (Hacker, Entwickler, Gamer und Geeks) im Rahmen der Campus Party Europe im alten Berliner Tempelhof-Flughafen treffen und vor Ort campen, um an Vorträgen, Workshops, Wettbewerben und Hackathons teilzunehmen.

Campus Party ist ein weltweites Technologiefestival, auf dem Innovation, Kreativität, Wissenschaft und digitales Entertainment zusammentreffen. Der brasilianische Schriftsteller Paulo Coelho, der Wirtschaftsstratege Don Tapscott aus Kanada sowie der Israeli Yossi Vardi sprechen als Hauptredner auf der ersten Veranstaltung in Deutschland.

Höhepunkt ist der 24-stündige Programmierwettbewerb, der abends am 22.8.2012 startet. Aber was kann man schon in 24 Stunden programmieren? Jede Menge, und das können die Teilnehmer auf dem „24hMobile Hackathon“, während der Campus Party in Berlin zeigen. Die wenigen Regeln: es muss sich um Mobile drehen und vor Ort binnen 24 Stunden von 20 Uhr am Mittwoch, dem 22.08., bis 20 Uhr am Donnerstag dem 23.08, entstehen. Ob alleine oder im Team, in welcher Programmiersprache, für welche Plattform oder auf welchem Framework aufbauend: das alles ist zweitrangig. Beim Hackathon kann jeder zeigen, was er kann. Der Gewinner kann auf 3.000 Euro Preisgeld und viel Interesse durch die hochkarätige Jury, Vertreter der Wirtschaft und andere Teilnehmer hoffen.

Und ein bisschen Schützenhilfe und Anregungen gibt es vor Ort natürlich auch durch Experten:

Web-Programmierung: Eine der größten Veränderungen der vergangenen Jahre ist die Umstellung auf HTML5: die neue Version der Seitenbeschreibungssprache HTML kann von Hause aus mit multimedialen Inhalten umgehen, Filme und Audios abspielen und einiges mehr an Programmierlogik verkraften als die Vorgängerversion. Der Pole Piotr Walczyszyn ist Entwicklungs-Evangelist bei Adobe und wird die Teilnehmer in die kombinierte Entwicklung von HTML5, CSS3, JavaScript und PhoneGap einführen.

Dinge auf die Schiene bringen: Rails Development ist gar nicht so schwer, weiß Joan Wolkerstorfer. Die US-Amerikanerin brachte sich das Programmieren mit Rails nicht nur selbst bei, sie ist in kurzer Zeit eine erfolgreiche Entwicklerin geworden. Auch Spiele sind kein Hexenwerk, sondern Anwendungen, über die sich Programmierer viele Gedanken machen müssen. Was dabei zu beachten ist, erklärt auf der Campus Partye Tom Krcha, Gaming Evangelist und einer der Menschen hinter dem Erfolgsspiel Angry Birds.

Social Web-Programmierung: Die node.js-Library steckt heutzutage in einer Vielzahl von Onlineanwendungen. Node.js gilt als eines der mächtigsten Werkzeuge des Social Web für Programmierer. Bei der Campus Party wird mit Felix Geisendörfer einer der Kernentwickler des javascriptbasierten Softwaresystems die Prinzipien und Wirkungsweisen erläutern, die node.js so erfolgreich machen.

Mehr Infos zu der spannenden Veranstaltung gibt es hier: www.campus-party.eu oder bei Facebook.

Author: Florian Kessler

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *