Windows-8-ready: Intel aktualisiert zahlreiche Entwicklerkits (SDKs)

Erst gestern habe ich hier über einen Entwicklerwettbewerb berichtet, der sich ausnahmslos an Windows-8-Programmierer richtet. Kein Wunder, schließlich verteilt Microsoft seit kurzem die fertige Fassung des Tablet-Betriebssystems.

Daher überrascht es genauso wenig, dass Intel zahlreiche Software-Entwicklerkits (SDKs) für Windows 8 aktualisiert hat. Dazu gehören die folgende Pakete:

  • Intel Media SDK 2012: Hinzugekommen ist der DirectX-11-Support, genauso wie die hardware-basierte Videoverarbeitung auf Intel-Core-Prozessoren der dritten Generation. Gemeint sind damit alle CPUs, die auf Sandy Bridge basieren, im 22-nm-Fertigungsverfahren hergestellt werden und die zudem die neuesten Grafikchips namens Intel HD Graphics 4000, die DirectX 11, OpenGL 3.1 und OpenCL 1.1 unterstützen.
  • Intel SDK for OpenCL Applications Beta: Dieses Entwicklerkit unterstützt jetzt sogar eine Beta-Version von OpenCL 1.2. aber auch weitere Merkmale wie einen neuen Kernel Builder  und einen GNU Project Debugger. Dies erlaubt das einfachere Erstellen parallelisierter Apps. Das Intel SDK for OpenCL Applications Beta kann auf Windows- und Linux-Rechnern eingesetzt werden.

Darüber hinaus bieten beide SDKs die passenden Windows-8-Grafiktreiber, die den neuen Grafikchip Intel HD Graphics 4000 unterstützen. Darüber hinaus bieten beide Internetlinks zu den SDKs zahlreiche Anleitungen und Beispiele, wie Programmierer mithilfe der Entwicklerkits beste Ergebnisse erzielen können.

Author: Florian Kessler

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *