Externe Festplatte – Dos and Don’ts

Möchte man den Speicherplatz für seinen Computer erweitern, so ist das mit einer Externe Festplatte möglich. Der große Vorteil einer externen Festplatte ist hierbei die einfache Verbindung mit einem Computer und schon hat man mehr Speicherplatz. Doch bevor man eine externe Festplatte kauft, sollte man genau hinsehen. Alleine durch die Vielzahl der Modelle, ergeben sich auch Unterschiede zwischen den externen Festplatten.

Unterschiede beim verfügbaren Speicherplatz

Die Unterschiede bei einer Externe Festplatte fangen schon beim verfügbaren Speicherplatz an. Je nach Modell kann eine solche externe Festplatte ab einem Speicherplatz von 100 GB anfangen, aber auch mehrere Terrabyte haben. Gerade hinsichtlich dem Speicherplatz, sollte man sich natürlich vor dem Kauf ganz genau überlegen, für was man die Festplatte einsetzen möchte. Geht es zum Beispiel um Bilder oder Filme, so wird man hier in der Regel deutlich mehr Speicherplatz bei externen Festplatte brauchen, als wenn es sich hier zum Beispiel nur um ein paar PDF-Dokumente handelt.

Technik bei der Externe Festplatte

Unterschiede gibt es bei einer externen Festplatte auch hinsichtlich der Technik, mit der diese ausgestattet ist. So unterscheiden sich hier die Modelle zwischen HDD und SSD. Die Abkürzung HDD steht hier für Hard Disk Drives und SSD, steht für Solid-State-Disk. Doch der wesentliche Unterschied ist, dass bei HDD eine mechanische Speicherung erfolgt und bei externen Festplatten mit SSD, handelt es sich um eine elektronische Speicherung. SSD hat gegenüber der HDD Technik zum Beispiel den Vorteil, das man eine wesentlich bessere Übertragungsrate hat. Geringer ist aber auch der Stromverbrauch im Betrieb einer externen Festplatte mit SSD. Zudem arbeitet eine solche Festplatte auch leiser und ist robuster. Bei der SSD-Technik gibt es aber auch Nachteile, so zum Beispiel die Kosten. Hier ist eine HHD Festplatte deutlich günstiger, als eine SSD. Was für eine Technik sich bei einer externen Festplatte anbietet, hängt natürlich auch immer davon, wofür man die externe Festplatte einsetzen möchte. Sind zum Beispiele schnelle Übertragungen, die Schreibgeschwindigkeit sehr wichtig, so empfiehlt sich hier eine SSD-Festplatte.

Weitere Unterschiede bei einer Festplatte

Natürlich unterscheidet sich eine externe Festplatte aber auch noch in anderer Hinsicht. Sei es zum Beispiel hinsichtlich der Verarbeitung, der Größe der Festplatte, aber auch beim Design. So gibt es hier Modelle bei denen kann man die externe Festplatte einfach aufstellen und dann nutzen. Es gibt aber auch Festplatten, die passen aufgrund ihrer geringen Größe in jede Hosentasche. Unterschiede gibt es aber auch hinsichtlich der Verbindung der Externe Festplatte und dem Computer. So gibt es hier die klassische Variante per USB, es gibt aber auch die Verbindung per Funk. Doch auch bei einem solchen Punkt muss man immer genau hinsehen. Gerade wenn man nämlich eine Funkverbindung hat, so kann es hier Einschränkungen bei der Übertragungsrate geben.

Wie deutlich wurde, gibt es eine ganze Reihe an Unterschiede bei einer externen Festplatte, auf die man vor einem Kauf achten sollte. Natürlich machen sich die Vielzahl der technischen Unterschiede, auch beim Kaufpreis bemerkbar. Auch hier lohnt sich ein genaues hinsehen und zu vergleichen der Angebote, wie zum Beispiel einem Apple Festplatte Test. So kann man leicht die Unterschiede zwischen den Modellen erkennen und kann sich die Kaufentscheidung für eine externe Festplatte erleichtern.

Author: Florian Kessler