Homeoffice gestalten: Fliesen Wahl

Die Digitalisierung und die aktuelle Situation ändert die Welt in der wir arbeiten. So arbeiten viele Personen mittlerweile seit März 2020 aus dem Homeoffice heraus, andere sind es seit Jahren gewohnt und beschreiten den Lebensunterhalt aus dem Homeoffice und wieder andere gründen zurzeit aus dem Homeoffice. Die Arbeitswelt ist somit im Wandel und die Büros der Welt befinden sich so vermehrt in der privaten Wohnung.

Zeit hier gestalterisch tätig zu werden. So müssen Sie sich nicht mehr damit zufriedengeben, wie der Arbeitgeber das Büro einrichtet. Zuhause können Sie sich richtig entfalten und sich eine Produktivitäts- und Kreativitätsoase einrichten. Was das alles mit Fliesen zu tun hat? Fliesen sind ein sehr dankbarer Bodenbelag und können dank der unterschiedlichen Designs ein echter Blickfang sein. Wenn Sie sich den gesamten Tag in einem Raum aufhalten, darf dieser doch wenigsten schön sein und das eigene Auge beglücken, oder? Im Fliesen Test zeigen wir daher, welche Fliesen zurzeit modern sind und wie sich diese in die eigene Wohnung und das Homeoffice einfinden können.

Kreativität durch Einrichtung des Homeoffice entfachen

Die Einrichtung im Homeoffice hat große Auswirkungen auf die eigene Arbeitsweise. So sollte diese vor allem praktisch sein. Denn nur mit dem richtigen Equipment können Sie auch effektiv arbeiten. So sollten Sie an Ihrem Schreibtisch alle wichtigen Materialien wiederfinden und natürlich auch passende Geräte, wie Laptop, Bildschirm, Telefon, Drucker und mehr vorfinden. Tools, die Sie garantiert nicht missen möchten, sind zudem:

  • Taschenrechner: Egal, welcher Berufung Sie nachgehen. Sie werden immer wieder auf Rechnungen stoßen. Ein Taschenrechner kann Ihnen hier schnell helfen.
  • Tageslichtlampe: Den ganzen Tag im Homeoffice verbringen kann ermüdend sein und die Lichtquellen lassen zu wünschen bringen. Tageslichtlampen können wachmachen und wieder Helligkeit in den Raum bringen.
  • Tassenwärmer: Wer kennt es nicht? Man ist im Produktivitätstunnel und vergisst den Kaffee. Die Folge: Er ist nur halb ausgetrunken und eiskalt. Ein Tassenwärmer hält Ihre Getränke warm und das über einen langen Zeitraum.

Doch nicht nur das Equipment im Homeoffice ist wichtig. Auch das Ambiente ist entscheidend. Es macht einfach keinen Spaß sich den ganzen Tag in einem Raum aufzuhalten, der gefühllos und minimalistisch wirkt. Revolutionieren Sie Ihr Homeoffice daher von Grund auf. Der erste Schritt ist der Boden.

Fliesen: Darum ist ein guter Fußboden wichtig

Der Boden ist das Herzstück eines jeden Raums und gibt diesem Charakter. Er kann Räume hell, kreativ, bunt oder aber auch komfortabel gestalten. Fliesen bieten sich, dank der vielfältigen Muster und Größen, besonders an. Zudem sind Fliesen auch ein sehr dankbarer Baustoff. Verschütten Sie beispielsweise den Kaffee, müssen Sie sich keine Sorgen machen. Sie können einfach ein Tuch nehmen und den Fleck aufwischen. Effizienz im Homeoffice beginnt somit bereits mit dem Fußboden und hier sind die erste Wahl ganz klar Fliesen.

Diese Fliesen Gestaltung kommen in Frage

Welche Fliesen Sie sich im Homeoffice wünschen, hängt vom persönlichen Geschmack ab. Grundsätzlich bietet es sich aber zunächst darüber nachzudenken, welche Atmosphäre Sie dem Raum verleihen möchten. Für Kreativarbeiten eignet sich so beispielsweise ein inspirierendes Fliesenmuster. Marokkanische Fliesen bieten sich hierfür besonders auch.

Sind Sie hingegen strategisch oder organisatorisch tätig, benötigen Sie wahrscheinlich eher eine Umgebung, die Sie strukturiert und konzentriert arbeiten lässt. In diesem Fall ist die Wahl von großen, geradlinigen und minimalistischen Fliesen die Richtige.

Fazit: Gestalterische Entfaltung im Homeoffice

Die gestalterische Entfaltung im Homeoffice ist somit durchaus sinnvoll, um eine gewisse Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Insbesondere für Personen, die dauerhaft aus dem Homeoffice herausarbeiten, lohnt sich das Gedankenspiel, den Fußboden auszuwechseln und neue Wege zu gehen. So können Sie nicht nur produktiver oder kreativer arbeiten, sondern sich auch gleichzeitig Reinigungsarbeiten sparen. Was aber ist, wenn Sie den Fliesenstil nicht mögen? Dann kaufen Sie einfach Fliesen, die wie Laminat aussehen.

Author: Florian Kessler